Papa, ich hätte Dich geliebt

stop-1131142Aber du hast mich angelogen! Seit Jahren lebe ich mit Deinen Lügen über meine Mutter, über unserer Familie und über mich.

Ich vermisse meine Mutter!

Du hast mich manipuliert, bis ich alles geglaubt habe, was Du mir erzählt hast, immer wieder!

Ich habe Angst vor Dir!

Es fühlt sich nicht gut an, Angst vor seinem eigenen Vater zu haben.

Ein Vater soll seinem Kind Fürsorge, Liebe und Nähe geben, ein offenes Ohr für meine Probleme und Sorgen und Gefühle haben.

Aber die interessieren Dich nicht. Du denkst nur an Dich und Deinen Hass auf meine Mutter!

Aber für den Hass bist Du selbst verantwortlich und auch dafür, dass sie Dich oft gehasst hat. Das weiß ich!

Keiner sagt, dass ihr  hättet zusammen bleiben müssen . Aber in Wertschätzung und Respekt hättet ihr auseinander gehen können.

Die Art und Weise, wie Du uns Kinder viele wertvolle Jahre mit unserer Mutter genommen hast, war nicht in Ordnung.

Ich weiß, dass meine Mutter immer wieder versucht hat Kontakt zu uns zu finden. Du hast es aber verhindert.

Wie soll ich Dich lieben? Dafür, dass Du darüber entschieden hast, dass ich ohne Mutter aufwachsen muss?

Dein eigenes Leid machst Du zu unserem Leid!

Ich möchte Dich lieben, aber ich kann es nicht.

Du tust mir jeden Tag weh! Du bist grausam zu uns! Ich weine oft und viel, ich vermisse meine Mutter!

Ich weiß, wie Du alles dafür tust, damit ich schlecht über sie denke. Aber ich denke nicht schlecht über sie! Egal, was Du tust! Das wirst DU nicht schaffen.

Ich möchte eine Beziehung zu meiner Mutter. Ich möchte Kontakt zu ihr. Ich möchte sie lachen und reden hören, ich möchte mich mit ihr über Dinge unterhalten, die ich nicht mit Dir als Vater besprechen will.

Ich möchte ihre Version der Geschichte hören.

Ich möchte frei sein!

 

Liebe kann man nicht kaufen. Liebe kann man nicht erzwingen.

 

Papa, ich hätte Dich geliebt… aber Du hast alles kaputt gemacht!

 

 

 

 

 

 

Advertisements

5 Kommentare Gib deinen ab

  1. Jack sagt:

    Anstad Papa,,sollte doch Ihr Frauen, bei Text „Mutter“stehen….immerhin hundertausende Frauen entfremden Kinder von Vätern…Warum empört sich keine von Euch ?Mein Traum ist ,das nicht Jugendamt mit Spielchen um Kind welche nur meistens Kindern schadet ,aber Frauen sollen Rabenmutter zwingen sich als Frau zu benehmen…Leider ich auch habe persönlich gelitten , als ich sich Intrigen und Manipulationen von einigen Frauen stellen sollte …Deshalb wicchtig ist Doppelresidenz als Folge der Trennung,weil sich nur Eltern getrennt haben nicht Kinder von Eltern !!!!!!!!!!!

    Gefällt mir

    1. Entmuttert sagt:

      Hallo Jack, da spricht ein verletzter Vater. Und du hast genauso das Recht verletzt zu sein, wie eine verletze Mutter. Meine Seite ist allerdings speziell den Müttern gewidmet, die genauso wie viele Väter, leider ihre Kinder verloren haben. Meine Seite ist persönlich. Der Text steht für viele Kinder, die ihre Mutter verloren haben und sicherlich im umgekehrten Fall, auch den Vater. Für entsorgte Väter gibt es schon viele Internetseiten. Da ich selbst betroffene Mutter bin, ist meine Seite aus der Sicht einer Frau und Mutter geschrieben, die ihre Kinder an den Vater verloren hat. Es tut mir sehr leid, dass Du auch ein ähnliches Schicksal erlitten hast. Und ich wünsche Dir, dass Du Deinem Kind oder Deinen Kinder bald wieder ein toller Vater bist! Und ich denke, jede hier betroffene Mutter wünscht das einem ebenfalls betroffenen Vater. Da sollten wir uns einig sein.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s